Council Talk

„Auch wenn etwas nicht geklappt hat, haben wir es doch zumindest versucht“ - der Ehrenrat Eisbär im Interview

CouncilTalk - Im Gespräch mit der CouncilGroup
Heute: Ehrenrat Eisbär

Der Eisbär ist ImperialCouncil Gründungsmitglied und über 9 Jahre Bandleader der Band gewesen. Aktuell ist er Ehrenrat der CouncilGroup und durch seinen Umzug ins Nachbarland Niedersachsen, hat er zwar einen bisher verwaisten Platz am Schlagzeug hinterlassen, ist aber auch im Norden noch für die Band tätig.

Das Interview führte für Council Group News Sabrina Hutwelker

 

CGN (CouncilGroupNews):
Hallo Eisbär. Es ist uns eine ganz besondere Ehre, den Ehrenrat der CouncilGroup wiederzusehen.

Eisbär:
Hallo zusammen.

CGN:
Als 2009 die Band ImperialCouncil gegründet wurde, hatte das Gründungsmitglied Eisbär da schon Vorstellungen, wie es in 10 Jahren einmal aussehen sollte?

Eisbär:
Ja, es sollte schon der Weg werden, der jetzt eingeschlagen wurde. Da wo wir jetzt sind, war schon anfangs unserer Traum gewesen. Und damit meine ich jetzt nicht, wie sich die Strukturen innerhalb der Band entwickelt haben, oder dass wir schon bestimmte Projekte damals auf dem Schirm hatten. Nein, das nicht.
Aber, dass wir nur das machen wollen, was uns Spaß macht. Unsere Träume und Ideen verwirklichen.

CGN:
Mit welchen Vorstellungen und Träumen seit Ihr damals gestartet?

Eisbär:
Also an Auftritten haben wir damals gar nicht gedacht. Obwohl mein persönlicher Traum es einmal war, auf dieser großen Bühne bei den Gelsenkirchener FreewayRiders MC zu spielen. Als ich die das erste Mal gesehen hab, war für mich schon klar „Da will ich auch mal drauf.“ Das wäre ein Highlight. Und darauf hat man dann ein wenig hingearbeitet und letztendlich hat es ja dann auch geklappt und man hat mir den Traum ermöglichen können.

CGN:
Wurden auch andere Ziele erreicht?

Eisbär:
Ja klar. Zum einen war ein großes Ziel von uns auch mal eigene Songs zu schreiben und zu spielen. Ursprünglich sind wir ja als reine Coverband gestartet, einfach um unser Zusammenspiel wieder zu trainieren. Und auch dieses Ziel haben wir uns dann ermöglicht. Jetzt ist das nichts außergewöhnliches, aber … so fing es an. Drei junge Männer entschließen sich wieder eine Band zu gründen. Eine reine Coverband. Nach einiger Zeit möchte man aber mal was anderes ausprobieren. Eigene Songs schreiben. Als Coverband eigentlich ein „no go“. Es gab andere Bands, da verließen Mitglieder die Gruppe, weil sich das mit der ursprünglichen Idee nicht vereinbaren lies. Bei uns stand aber schon immer die Kreativität im Vordergrund und der Wille die gesetzten Ziele auch zu verfolgen. Wenn es nicht klappte, dann haben wir es zumindest versucht. 
(Anm d. Red.: die bekanntesten Songs sind „Rock n Roll Maschine“ – ein Song zu Ehren des FreewayRiders MC und „Normal ist woanders“ – der Festivalsong vom Rock am Bahnwerk.)

CGN:
Was habt ihr bisher nicht erreichen können?

Eisbär:
Ja.

CGN:
Und was?

Eisbär:
Einen neuen Schlagzeuger zu finden.

CGN:
Vielleicht noch etwas anderes?

Eisbär:
Ich kann mich gerade nicht erinnern. Es gibt viele Projekte oder Träume/Ziele, die wir nicht erreichen konnten. Mir fällt aber keins ein, dass wir nun schließlich abgeschrieben haben. Wenn etwas zum geplanten Zeitpunkt nicht geklappt hat, dann wird es demnächst noch einmal probiert.

CGN:
Damals warst Du noch Bandleader der Band. Was waren da Deine Aufgaben?

Eisbär:
Ich hab mich damals in den ersten Jahren primär um Auftrittsmöglichkeiten gekümmert. Da gab es diese Struktur innerhalb der Band noch nicht, wie sie später eingeführt wurde. Um alles dann ein wenig zu koordinieren, haben Sascha und Carsten einige Strukturen festgelegt und unter anderem auch den Bandleader eingeführt.

Ab da an war ich als Oberhaupt der Band, wie sagte der Sascha immer ….? Der Repräsentant! Genau. Also bei fast jedem Artikel oder Beitrag kam ich zu Wort. Obwohl das meistens gar nicht meine Worte waren. Ich musste bei zeremoniellen Anlässen Geschenke entgegen nehmen oder überreichen und bei Interviews musste ich meist auch herhalten.

CGN:
Was sind jetzt Deine Aufgaben?

Eisbär:
Es gibt natürlich eine Satzung, die genau beschreibt, was der Ehrenrat für Aufgaben hat. Und diese Sachen funktionieren auch aus der Ferne, hier im Norden.

Um es kurz zu fassen: man berät den Vorstand, und guckt, ob auch jeder seine Aufgaben erfüllt. Wenn nicht, muss ich mal ein Wörtchen mit dem reden.

CGN:
Vielen Dank, Eisbär

Eisbär:
Jo, alles klar.

 


ImperialCouncil sucht ab sofort einen Schlagzeuger

2000 Beats per minute? Ausdauer wie ein Triathlet? 20 Jahre Schlagzeugstudium?
Wenn Du das alles kannst oder bist, dann ist das OK. Aber Für uns wäre das Wichtigste, dass Du Humor hast und über Dich selbst lachen kannst. Sei ehrgeizig und experimentell. Probiere Inovatives und hab Spaß aus dem Rahmen zu fallen. Dann passt Du auf jeden Fall zu einer Band, die genau so ist, wie Du!

Wenn Du Interesse hast, einen Teil Deiner Freizeit mit uns zu musizieren, dann lass es uns wissen und schreib uns an!

carsten(ät)imperialcouncil(punkt)de 

 

IC Merch

ImperialCouncil - Live

13. Juni 2020 LokRock; GE (erledigt)

2Council - Live

12..09. LokRock, GE (erledigt)