Text - Eure Liebe Euer Licht - Gut gegen Böse

 

Das Böse:
Meinen ersten Schritt in diese Welt erzeugt ein Loch ewig und schwarz
Hinterlasse meine Spuren, Asche fällt mir in das Grab.

 

Das Böse:
Ein Nachweis meiner Existenz, hineingebrannt ins Angesicht
Das Gute:
Finde stets die richt’gen Wege. Ehrlichkeit, nie Schein.

 

Das Böse:
Greif Dein Herz mit meiner Hand, entziehe Euch das Licht.
Das Gute:
Haß und Zorn und Dein Gerede, wirst niemals glücklich sein.

 

Das Böse:
Mein Lebenssaft ist Euer Frohsinn, ich nehm' ihn, er bleibt bei mir.
Das Gute:
Emfangen Dich mit offenen Armen, schau zum Himmel auf

 

Das Böse:
Düsteres, schwarzes Inneres. Mein Hass wird Eure Gier
Das Gute:
Jeder findet hier Erbarmen. Gib Dich nur nicht auf.

 

Das Böse:
Ich nehme Euch das Sternenlicht, das Glück und den Verstand
Das Gute:
Willkommen, hier in unserer Welt. Voll Lug und Trug und Glanz

 

Das Böse:
Pack es in die schwarze Truhe
Das Gute:
Kein Stern, der je zu Boden fällt

Kein allerletzter Tanz

 

 

Das Böse:
Keiner möchte mit mir gehn‘
Das Gute:
Begleite mich ein Stück
Das Böse:
Niemand will mich wiedersehn
Das Gute:
Sieh niemals zurück

Das Böse:
Habt keine Angst. Kommt nah zu mir
Das Gute:
Ich reich Dir meine Hand
Das Böse:
Ich wecke Lust und Sucht und Gier

Geh mit mir durch diese Tür

 

 

Ich brauche Euer Licht in mir, ich brauche Freud und Schein
Ich nähre mich aus Eurem Glück, ich bin nie mehr allein.
Ich brauche Eure Liebe , Euer Glück und Sonnenschein.
Ich nähre mich aus Euerm Licht und bin nie mehr allein

 

 

Das Böse:
Der Himmel brennt, die Sonne weint
Das Gute:
Was ist mit Dir passiert
Das Böse:
Die Seelen und mein Werk vereint
Das Gute:
Zügel Deine Gier
Das Böse:
Nein! Trauer und Verlust für Dich
Das Gute:
Ich öffne Dir mein Herz
Das Böse:
Mehr brauch ich nicht, mehr will ich nicht

Gefühle gegen Schmerz

 

Ich brauche Euer Licht in mir, ich brauche Freud und Schein
Ich nähre mich aus Eurem Glück, ich bin nie mehr allein.
Ich brauche Eure Liebe , Euer Glück und Sonnenschein.
Ich nähre mich aus Euerm Licht und bin nie mehr allein

 

Das Böse:

Hier ist nichts mehr ich finde nichts ich werde schwach und klein
Ein kleines Licht verdrängt mich hier und schlägt mein Herz entzwei
Ich wandre auf der Welt umher und sauge alles ein
Doch Licht und Glaube schmerzt mich sehr. Zerfrisst mich und besiegt dein Leid

Ich will alleine sein. Lasst mich. Lasst mich.Was soll das? Lasst mich in Ruhe! Lasst mich allein!

 

Ich brauche Euer Licht in mir, ich brauche Freud und Schein
Ich nähre mich aus Eurem Glück, ich bin nie mehr allein.
Ich brauche Eure Liebe , Euer Glück und Sonnenschein.
Ich nähre mich aus Euerm Licht und bin nie mehr allein

Nein, es tut weh. Nein! Es tut mir weh! Lasst mich lass mich! Nein!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Release 01. August

"ImperialCouncil goes experimental"
Nach zwei Demo-EPs nun das erste Album!

ImperialCouncil - Jobs

Schlagzeuger
Fanartikel


2Council - Live

11.09. LokRock, GE
02.10. Haus Lünhörster, GE